Alles vom Schwein

Zu Unrecht wird es unterschätzt – dabei ist Schweinefleisch weitaus besser und vielfältiger als sein Ruf

In unserem Sortiment finden Sie neben ungewürztem Schweinefleisch auch pikant gewürztes Schweinefleisch

Der Weg vom Schwein zu ihnen

Die Anlieferung der lebenden Schweine, die Schlachtung und die bedarfsgerechte Zerlegung findet alles bei uns innerhalb von 3 Tagen statt. Nach ihrer Bestellung, egal über den Shop oder per Telefon, wird das Fleisch portioniert und eventuell gewürzt. Dies geschieht spätestens ein Tag nach ihrer Bestellung, eventuell auch am selben Tag. Danach verlässt ihre Bestellung sorgfältig verpackt und gekühlt unser Haus.

Wissenswertes über Schweinefleisch

Schweinefleisch ist besser als sein Ruf. Häufig wird es als sehr fetthaltig bezeichnet. Dies stimmt aber nur zum Teil. Es gibt fettere Teile, wie zum Beispiel den Bauch oder den Kamm, aber auch sehr magere, die es locker mit einer Hähnchenbrust aufnehmen können. Vor allem der Schweinelachs und die Lende sind eine sehr magere Variante, diese besitzen nur eine kleine äußere Fettschicht, die sich leicht wegschneiden lässt.

Was steht alles auf dem Etikett

Unter unserem Logo und unserer Adresse steht natürlich die Fleischbezeichnung. Danach folgt die Zutatenliste. Unten links steht der Lagerungshinweis mit dem dazugehörigen Mindesthaltbarkeitsdatum. Unten rechts sind unsere Identitätskennzeichen, mit der amtlichen Nummer

Vom Schwein zum Schnitzel

Dreimal pro Woche werden bei uns lebende Schweine angeliefert, entweder vom Landwirt selbst oder durch uns mit unserem Viehtransporter. Dies geschieht meist am Vortag, um mehr Ruhe in die ganze Geschichte reinzubringen. Dann werden sie bei uns geschlachtet, unser Team besteht seit Jahren aus denselben Leuten und ist demnach sehr erfahren und routiniert im Umgang mit Tieren. Nach der Schlachtung kommt der Schlachtkörper in die Kühlung und hängt dort zum Auskühlen und für dem Fleischreifeprozess circa 24 Stunden. Am nächsten Tag werden die Schweine fachkundig zerlegt und für die jeweilige Verwendung zugeschnitten. Erst dann kommt es zum eigentlichen „Schnitzel-Schneiden“, hierfür wird entweder die Schweineoberschale aus der Keule oder der Schweinelachs aus dem Rücken zu dünnen, gleichmäßigen Scheiben geschnitten.

Eine Auswahl unserer Schweinefleisch-Produkte

Nicht das passende gefunden? Möchten Sie eine Bestellung aufgeben oder brauchen Sie Beratung?

Kontaktieren Sie uns oder senden Sie uns Ihre Fragen und Wünsche ganz einfach per E-Mail. Wir reagieren umgehend auf Ihre Anliegen.

Unser Fleischlexikon für Schweinefleisch

Wissenswertes rund um die wichtigsten Teilstücke vom Schwein

 Kopf, Backe

Das Fleisch des Schweinekopfes wird oft zur Herstellung von Sülzen, für deftige Eintöpfe oder kräftige Suppen eingesetzt. Unter Gourmets gelten Schweinebacken als besondere Delikatesse.

 


 

 Nacken

Das durchwachsene Fleisch vom Schweinenacken – auch bekannt als Hals oder Kamm – wird sowohl mit Knochen, ausgelöst oder als Steak bzw. Schnitzel angeboten. Es eignet sich gut zum Braten, Grillen und Schmoren. Auch Schweinegulasch oder Kasseler werden aus dem Fleisch der Nackenpartie hergestellt.

 


 

 Schulter, Bug

Die Schweineschulter – auch bekannt als Bug oder Blatt –  ist sowohl mit Knochen als auch ausgelöst erhältlich. Sie eignet sich gut für saftige (Roll-) Braten, als Geschmortes oder delikates Gulasch.

 


 

 Rückenspeck

Der Rückenspeck wird vorwiegend zum Spicken von Bratenstücken oder zur Umhüllung von Pasteten verwendet.

 


 

 Kotelett

Kotelettstücke sind entweder ausgelöst oder am Knochen, am Stück oder als Steak erhältlich. Die Teilstücke sind sehr zart und werden gerne zum Grillen, Schmoren oder Kurzbraten verwendet. Ob saftige Braten, panierte oder unpanierte Koteletts, gekochte Rippchen oder Kasseler – das Kotelett kann vielseitig zubereitet werden.

 


 

 Filet

Aus dem feinen und zarten Schweinefilet lassen sich Medaillons oder magere Filetkoteletts schneiden. Dabei gilt das hintere, knochenarme Karree als das feinste und zarteste Teilstück. Aus der Filetspitze können Filetspitzen gewürfelt werden, wobei Schweinefilet auch als gut im Ganzen gebraten werden kann.

 


 

 Schinken

Zur Schinkenpartie gehören die Teilstücke Oberschale (für Braten), Unterschale (für saftige Schnitzel), Nussschinken und Schinkenspeck. Schinken eignet sich gut zum Kochen, Braten, Schmoren und Grillen. Außerdem wird der Schinken zu rohem oder gekochtem Schinken verarbeitet.

 


 

 Vorder-/Hintereisbein, Haxen

Das Eisbein – auch bekannt Haxe – findet man sowohl an der Schulter, als auch am Schinken (Vorder- und Hintereisbein). Frisch oder gepökelt eignet sich das Eisbein gut zum Kochen, Braten und Grillen.

 


 

 Bauch

Als eines der preiswerteren Teilstücke wird Schweinebauch mit oder ohne Rippchen / Schwarte angeboten. Er kann frisch, gesalzen, geräuchert oder gefüllt angeboten werden und eignet sich zum Kochen‚ Braten, Schmoren und Grillen.

 


 

 Dicke Rippe, Brustspitze

Das grobfaserige Fleisch der dicken Rippe eignet sich zum Kochen, Braten, Schmoren, Grillen sowie für Gulasch oder herzhafte Eintöpfe.